Vorträge

Wenn der Prophet im eigenen Lande nichts gilt, ist es gut, jemanden von außen zu haben, der neue Gedanken in die Köpfe von Mitarbeitern oder Kollegen tragen kann. Klausurtagungen, Jahresmeetings, Unternehmensfeiern oder größere Projektbesprechungen sind Anlässe dafür. Vielleicht geht es darum, Bewusstsein für ein unbewältigtes Problem zu schaffen, Interesse für eine neue Initiative oder Motivation für eine anstehende Aufgabe zu wecken. Manchmal hilft es schon, Tabuthemen sichtbar zu machen.

Gute Vorträge leben von zwei Faktoren: einer auf das Publikum maßgeschneiderten Vortragsweise und einer inhaltlichen Überraschung. Erwarten Sie von unseren Vorträgen daher keine Political Correctness, sondern eher den Bruch einer Konvention, die Erzeugung von Leidensdruck oder eine Zuspitzung an entscheidender Stelle, auf den Punkt: alles, außer gewöhnliche Statements.

Vorträge
Unternehmenskultur verändern

Ihre Mitarbeiter oder Kollegen glauben, dass man so weiter machen kann wie bisher? Dass Strategie und Unternehmenskultur zwei Paar Schuhe sind? Dass Unternehmenskultur ein weiches Thema ist? Dann kennen Sie unsere Vorträge noch nicht.

Führung professionalisieren

Viele Führungskräfte haben ein überdimensioniertes Geltungsbedürfnis, andere ein eher unterentwickeltes. In der ersten Gruppe kommt es zu Führungsfehlern durch Narzissmus, die zweite Gruppe verzichtet schonmal gern darauf überhaupt zu führen. Führungshandeln zu professionalisieren heißt, ein Bewusstsein für Eignung und Nicht-Eignung der eigenen Handlungsmuster zu entwickeln - und Konsequenzen daraus zu ziehen.

Veränderung ermöglichen

Ihre Mitarbeiter glauben, dass doch alles bestens läuft? Ihre Führungskräfte glauben, dass Veränderungen besonders durch „breite Beteiligung“ erfolgreich werden? Dass Unternehmen ohne Leidensdruck verändert werden können? Na, dann hören Sie mal.

Motivation gewinnen

Sie wollen Mitarbeiter oder Kollegen für eine Thematik sensibilisieren? Für ein Thema begeistern? Dann müssen Sie
sie an der empfindlichsten Stelle packen. Motivation entsteht, wenn jemand ausdrückt, was man selber gespürt hat, aber noch nicht formulieren konnte.

Vertrieb anders denken

Heben sich Produkte weder im Preis, im Design oder in der Qualität von anderen ab? Dann macht der Mensch den
Unterschied. Wie schafft man es, eine ertragreiche, langfristig orientierte Kundenbeziehung zu gestalten?